Mit Lampenfieber in den Flow

„Ein Auftritt ohne Lampenfieber ist wie eine Liebe ohne Gefühl.“

Das sehe ich auch so. Ein gewisses Maß an Lampenfieber versetzt uns in einen energetischen Flow-Zustand:
Wir sind voller Vorfreude, hochkonzentriert und haben eine gute Körperspannung.

Aber was ist, wenn unsere Nervosität und Anspannung zu groß ist?

Ob beim Präsentieren oder in wichtigen Gesprächen. Dann fühlen wir uns gestresst und unwohl. Und leider sind wir dann häufig nicht mehr in der Lage, unsere volle Leistung und unser volles Potential zu zeigen.

In welchen Situationen kann man eigentlich Lampenfieber haben?

Aus meiner Sicht nicht nur auf der Bühne. Nervosität und Unsicherheit kann in den unterschiedlichsten Situationen auftauchen: Präsentationen, Meetings, Vorträgen, Vorstellungsgesprächen und Prüfungen. Und Lampenfieber entsteht nicht nur im Offline- sondern auch im Online-Format, das hast du vielleicht auch schon erfahren.

Auch ich hatte vor öffentlichen Auftritten zu viel Lampenfieber.

Während meiner Gesangsausbildung stand ich regelmäßig auf der Bühne. Ich bereitete mich immer gut vor, hatte aber trotzdem großes Lampenfieber. Das war sehr frustrierend für mich, weil ich damals nicht wusste, wie ich dies verändern kann.

Mich entspannter und mit mehr Freude präsentieren – das war mein Ziel.

Ich wollte eine Lösung dafür finden und begann, mich mit dem komplexen Thema Lampenfieber intensiv auseinanderzusetzen. Holte mir Tipps von meinen Gesangslehrerinnen, las gezielt Fachliteratur und probierte neugierig neue Methoden aus.

Warum ich heute für Lampenfieber brenne.

Nach und nach habe ich erkannt, dass ein gewisses Maß an Lampenfieber für eine gute Performance unerlässlich ist. Aus meiner Abwehrhaltung dem Lampenfieber gegenüber hat sich mittlerweile eine liebevolle Akzeptanz entwickelt und ich kann die positive Energie und Vorfreude viel mehr genießen.

Ein schneller Tipp für dich:

Auf die Schnelle noch ein ganz einfacher, aber sehr wirksamer Trick, wenn du sehr angespannt oder nervös bist: 💡 Konzentriere dich auf deinen Atem. Atme langsam und tief ein, dein Bauch hebt sich nach außen. Halte kurz inne. Atme etwas länger aus, dein Bauch geht nach innen. Stell dir vor, du atmest Entspannung ein und Anspannung aus.

Lerne selbstbewusster aufzutreten.

Indem du
– dein Lampenfieber akzeptierst
– dich selbst reflektierst und dich mit Gleichgesinnten austauschst
– individuelle Lösungsideen ausprobierst, um dein Lampenfieber auf ein gesundes Maß zu reduzieren.

Mehr dazu in meinem Kurs „Lampenfieber lieben – das geht“. Ich freue mich auf dich! Herzliche Grüße, Andrea

Diese Beiträge könnten dich ebenfalls interessieren...

Online Workshops verblüffend einfach gestalten mit Liberating Structures: 1 - 2 - 3 - Zauberei?

Neu in Führung - die ersten 100 Tage

Wie virtuelle Zusammenarbeit in agilen Teams gelingt

Hilfe ein Auftrag - Der Kunde droht virtuell mit Geld!

2022
Kompetenzfelder
Virtuelle Events & Kongresse
Vertrieb & Marketing
Training & Moderation
Teamentwicklung
Soziale Kompetenzen
Prozessmanagement
Projektmanagement
Mediation
Kreativität & Visualisierung
Kommunikation
Interkulturelle Kompetenzen
Gesundes Arbeiten & Stressmanagement
Führung & Management
Digitales Lernen & Lernbegleitung
Coaching
Arbeits- und Selbstorganisation
Kontakt

info@liveonlineacademy.de

Tel. +49 2206 910231

LOA Live Online Academy GmbH
Lölsberg 49
51491 Overath

error: Download nicht möglich!

Blended Learning

Blended Learning bedeutet, dass wir eine Kombination von verschiedenen Lernformaten nutzen. Ursprünglich bezog sich der Begriff auf den Mix aus Präsenz- und Online Phasen. Heute gilt als Blended auch der Mix aus verschiedenen Online Lernformaten, wie z. B. Live Online Sessions mit Lernvideos, die in der Selbstlernphase angeschaut werden. Der Vorteil aus neurowissenschaftlicher Sicht ist die nachhaltige Lernsituation. Durch den gestreckten Prozess und die kleinen Lernbausteine kann das Gehirn die Inhalte besser verarbeiten und neue Verknüpfungen bilden. Und zwischen den Lerneinheiten haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, das Gelernte in der Praxis anzuwenden. So wird Lernen nachhaltig.

Hybrid

Hybrid verbindet unterschiedliche Varianten. Der Begriff ist uns z. B. aus dem Automobilbereich schon länger geläufig. Hybrid bedeutet hier eine Brückentechnologie, die den klassischen Verbrennungsmotor mit dem Elektroantrieb verbindet. Im Kontext Arbeiten und Lernen taucht der Begriff nun auch auf. Hier ist die Verbindung von unterschiedlichen Arbeit- und Lernorten gemeint. Zum Beispiel wenn ein Training mit der Hälfte der Gruppe in einem Seminarraum stattfindet, während die andere Hälfte virtuell zugeschaltet ist. Gleiches gilt bei Kongressen oder anderen Veranstaltungen. Oder wenn Teile eines Teams zum Beispiel im HomeOffice arbeiten, während andere am Firmenstandort sind und alle miteinander konferieren.

Live Online

Live Online sind alle Formate, bei denen wir in Echtzeit und interaktiv über ein entsprechendes Konferenztool oder Virtual Classroom System miteinander kommunizieren. Das heißt, wir befinden uns in einer gemeinsamen Sitzung und nutzen die vorhandenen Möglichkeiten wie Chat, Webcam, Audio, Whiteboard, Gruppenräume, usw.