Von Monitor zu Monitor – virtuelle Kommunikation für Anwaltskanzleien

Seit Corona sind Online-Meetings Alltag. Wer im Home-Office sitzt, arbeitet ganz selbstverständlich von Monitor zu Monitor mit Kollegen und Mandanten zusammen. Das betrifft alle Branchen, alle Berufsgruppen. Auch Anwaltskanzleien.

Dazu hat mich Susanne Kleiner für den Beck Verlag und die Neue Juristische Wochenschrift im April/Mai 2020 interviewt.

Es geht darum, wie…

… Führungskräfte es schaffen, das Team zusammenzuhalten.

… erfahrene Anwälte und Anwältinnen die jungen Kollegen auf die Entfernung gut onboarden.

… sich die Kommunikation zwischen Mandant und Anwalt in der Zukunft gestalten könnte.

… und ob persönliche Geschäftsbeziehungen virtuell entstehen können.

… was Anwälte konkret dafür tun können.

Der ganze Artikel kann hier nachgelesen werden. Viel Spaß dabei! Herzlichen Gruß, Sandra

Das könnte dich ebenfalls interessieren...

Coaching und Aufstellung in 3D - echt jetzt?

Virtuell Zusammenwachsen - Gruppendynamik managen – online und/oder analog

"Sprache ist mehr als Sprechen"

Die dritte Dimension ins Live Online Erleben holen